Wir zählen alle

Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Mitarbeiter! Wir alle arbeiten gemeinsam, um die Ziele unseres Schulprogrammes in die Tat umzusetzen.
 

Erfahre mehr...

mehr Zeit

Lernen braucht Zeit und unser Schultag gibt allen die Zeit, um in Ruhe zu lernen. Weniger Fächer und mehr Selbstständigkeit.

Erfahre mehr...

gemeinsam Lernen

Wir sind verschieden! Haben Stärken und brauchen für das Lernen Anregungen und Unterstützung. Wir lernen voneinander im Unterricht und in der Freizeit.

Erfahre mehr...

Heinrich-Behnken-Schule Selsingen

„Zeugnis“ mitten in den Ferien - Zevener Zeitung 15.07.2017

Freitag, 15 September 2017 12:50
(1 Stimme)
Zeugnis mitten in den Ferien Zeugnis mitten in den Ferien Lutz Hilken - Zevener Zeitung

Sie sind längst entlassen aus der Selsinger Oberschule. Und doch erhielten sie mitten in den Ferien ein weiteres „Zeugnis“. Darüber freuen sich die ehemaligen Zehntklässler Elvan Maden, Mika Lentz, Finn Lühmann und Hanna Tomforde sehr. Denn sie hatten freiwillig an einem Cambridge- Englisch-Test teilgenommen. Mit Erfolg.

Damit verfügen sie über ein Zertifikat, das ihre Englischkenntnisse nach Auskunft von Englischlehrerin Heike Burfeind weltweit vergleichbar macht. Und das könnte die beruflichen Chancen in Branchen erhöhen, in denen diese sprachlichen Fähigkeiten gefragt sind.
Das „Cambridge English preliminary für Schools“ ist ein Examen, bei dem das praktische Englisch für den alltäglichen Gebrauch im Mittelpunkt steht. Im zweiten Halbjahr des vergangenen Schuljahres bereiteten sich acht Schüler des 10. Jahrgangs freiwillig auf diese Prüfung vor – zusätzlich zu den schulischen Verpflichtungen. Vier von ihnen hielten bis zum Ende durch und absolvierten den Test im Juni vor Muttersprachlern an der Wirtschafts- und Sozialakademie in Bremen. Alle vier mit Erfolg.
International anerkannt
Diese Woche erhielten sie ihre Ergebnisse und freuen sich über ein international anerkanntes Zertifikat, das als Ergänzung zum Schulzeugnis dient. „Man kann etwas vorlegen“, unterstreicht Heike Burfeind in Bezug auf Bewerbungen. Die Prüfung deckt alle sprachlichen Kompetenzen ab, vom Lesen und Schreiben über das Hörverstehen und Sprechen.
Schülerin Hanna Tomforde aus Baaster Berg bei Farven hält die Fähigkeiten für nützlich, zumal die 16-Jährige später vorhabe zu reisen, etwa nach England. Sie fand den Einstieg in die Sprache neben der Schule über das Anschauen von englischsprachigen Videos auf der Internet-Plattform YouTube. Anfänglich habe sie nicht viel verstanden. „Aber man lernt dazu, wenn es einen interessiert.“ Und Interesse zeigten sie alle. Wie Hanna haben auch Finn Lühmann (15) aus Selsingen, Mika Lentz (16) aus Brauel und Elvan Maden (16) aus Farven übers Internet – seien es soziale Netzwerke oder Online-Spiele – Kontakt mit englischsprachigen Nutzern aus anderen Nationen. Dies geschah nicht bewusst. Vielmehr ergibt es sich in heutiger Zeit für die Jugendlichen quasi zwangsläufig, im weltweiten Datennetz mit Gleichgesinnten international in Kontakt zu treten – und dabei ganz nebenbei ihr Englisch zu verbessern. Finn Lühmann etwa hat den Berufswunsch Pilot, daher benötigt er gute Sprachkenntnisse. Zuvor wird er, ebenso wie seine Mitstreiter, das Kivinan-Bildungszentrum in Zeven besuchen – drei von ihnen im Bereich Wirtschaft, Elvan im Bereich Gesundheit und Soziales.
Übrigens: Die Prüfungsgebühr in Höhe von 125 Euro ist für die Schüler dank Selsinger Sponsoren auf 100 Euro reduziert worden.

Gelesen 268 mal Letzte Änderung am Freitag, 15 September 2017 13:12

Login

Termine

Dez
11

Mo, 11. Dez. - Fr, 15. Dez.

Dez
18

Mo, 18. Dez. 13:30 - 15:30

Dez
19

Di, 19. Dez. 15:30 - 16:00

Dez
20

Mi, 20. Dez. 10:45 - 12:05

Nach oben