Kein Abschluss ohne Abschlussprüfung!

Einen Abschluss erwirbt, wer die Voraussetzungen für den Erwerb erfüllt und in nicht mehr als einem Fach der Abschlussprüfung eine schlechtere Note als ,ausreichend’ erreicht.

  • Jahrgang 9: Schriftliche Prüfung in Deutsch und Mathematik sowie eine mdl. Prüfung nach Wahl des Schülers (kein Sport).
  • Jahrgang 10: Schriftliche Prüfung in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie mdl. Prüfung in Englisch + ein Fach nach Wahl des Schülers (kein Sport)

 


 

Nach Jahrgang 9

Hauptschulabschluss

Sekundarabschluss I Hauptschulabschluss
Den Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss erwirbt, wer die Mindestanforderungen (Durchschnitt Note 4) in allen Pflichtfächern einschließlich Englisch und in den Wahlpflichtkursen erfüllt hat. Nicht ausreichende Leistungen in der zweiten oder dritten Fremdsprache bleiben unberücksichtigt.

Ausgleichsregel

  • 1x 5 kein Ausgleich notwendig,
  • Abschluss auch mit 2 x 5 möglich, wenn 2 x 3 vorhanden,
  • Abschluss auch mit 3 x 5 möglich, wenn 2 x 3 vorhanden und
  • Abschluss mit 1 x 6 möglich, wenn 1 x 2 oder 2 x 3 in Ausgleichsfächern vorliegen, wobei mangelhafte Leistungen in einem weiteren Fach keines Ausgleichs bedürfen.

1 x 4 in einem E-Kurs kann als Ausgleich für 1 x 5 im G-Kurs oder anderen Fächern dienen.

Förderschulabschluss

Förderschulabschluss

Den Förderschulabschluss erwirbt, wer die Mindestanforderungen (Durchschnitt Note 4) in allen Pflichtfächern einschließlich Englisch und in den Wahlpflichtkursen erfüllt hat.

Ausgleichsregel

  • 1x 5 kein Ausgleich notwendig,
  • Abschluss auch mit 2 x 5 möglich, wenn 2 x 3 vorhanden,
  • Abschluss auch mit 3 x 5 möglich, wenn 2 x 3 vorhanden und
  • Abschluss mit 1 x 6 möglich, wenn 1 x 2 oder 2 x 3 in Ausgleichsfächern vorliegen, wobei mangelhafte Leistungen in einem weiteren Fach keines Ausgleichs bedürfen.

 


 

Nach Jahrgang 10