Entspannungsübungen für MädchenDSCI0072

An den beiden Projekttagen lernten die Schülerinnen verschiedene Entspannungstechniken kennen. Sie machten eine Atemübung, um ihren Atem kontrolliert wahr zu nehmen. Danach machten sie eine gedankliche Reise durch ihren Alltag, um heraus zu finden, wo Stressoren in täglichen Leben sind. Dabei stellten einige fest, dass das frühe Aufstehen viel Stress bedeutet.

Als dritte Übung haben die Schülerinnen unter Anleitung von Frau Kahl sich gegenseitig mit Quark-Honig Masken eingerieben. Zum Abschluss lernten sie eine wirklungsvolle Fingerhalteübung kennen.DSCI0067

Der zweite Tag fing mit der Muskelentspannungsübung nach Jacobsen an. Nachdem die Grundlagen von den Schülerinnen lennen gelernt wurden, wurde diese Übung mit einer Fantasiereise kombiniert.

Gegenseitige Entspannungsübungen folgenten auf die Körperübungen, um dann zum Abschluss die Wirkung von Klängen auf den Körper kennen zu lernen.     

                                                                                                         

DSC 0105

Die Projektgruppe "Meer erleben", in der 32 Schüler und Schülerinnen sind, werden von Frau Rademacher und Frau Simon geleitet. Die Projektgruppe hat am ersten Projekttag das Sea Life Hannover besucht und am zweiten Tag machte die Gruppe Plakate über Meeresbewohner. Den Schülern und Schülerinnen macht es Spaß, die Tiere die im Meer leben anzusehen und kennen zu lernen.

 

Lukas (R7a), Hanna (R7a) und Alexandra (R7a)

 

DSC 0045Die Gruppe von Frau Poppinger, Frau Kahrs und Frau Kayser-Hoppenrath und 20 Schüler/in waren am ersten Tag mit dem Fahrrad in Rockstedt und in Eitzte und haben gesund gefrühstückt. Sie hatten viel Glück mit dem Wetter und haben einn guten Vormittag erlebt. Am zweiten Tag machten sie eine Rallye durch die Schule. Von dem Projekt erwarteten sie sich viel Spaß.

 

Johanna (6b), Meta-Sofie (6c) und Ana Lena (6b)

IMGP5153

Die Gruppe Geocaching hat 31 Schüler/in und wird von Frau Lützow und Frau Kreutzhermes geleitet. Die Schüler/in haben das Projekt gewählt,  weil sie selber etwas darüber wissen wollten. Das Interessante an den Projekt ist, das viele geographische Erkenntnisse an der frischen Luft gesammelt werden.

Sie brauchen eine App fürs Handy zur Koordinatenbestimmung. Man kann es auch eine moderne Schnitzeljagd nennen. Die teilnehmenden Schüler sagen, dass sie das Projekt nächstes Jahr wieder machen würden.

 

Henrik (6a) und Jannes (6a)

kletterpark-in-verden-an-der-aller-800-601-100-nc-c-WG78ihIn diesem Projekt waren 18 Schüler der Klassen 5-6 dabei. Sie sind am 1. Projekttag mit dem Bus in den Kletterpark Verden gefahren. Schüler berichteten, dass es besonders Spaß gemacht hatte, wenn man Klettern konnte. Die Schwierigkeit bestand darin, immer konzentriert zu sein und nicht herunterzufallen, doch im Ganzen ist es nicht sehr kraftaufwändig.
Selbst die Betreuer berichteten, dass es Spaß gemacht hatte zu klettern. Viele der Schüler meinten, wenn es dieses Projekt nächstes Jahr wieder gibt, dass sie es dann auf jeden Fall wieder wählen wollen.

Nico (H7a), Jesko (H7a), Henning (H8a), Mario (H8a) und Jelle (H8a

Nach oben